Samstag, 14. Juli 2018

Brutales Weib

Raissa, Trudi und ich arbeiteten brüteten vor Hitze in unserem kleinen gemütlichen Büro, welches nicht umsonst als Höhle im Schicksalsberg bezeichnet wird, vor uns hin, als mich eine Nachricht der zweitbesten Ehefrau von allen erreichte.

Ich nahm das Nachrichten-aller-Art-Empfangsgerät in die Hand und warf einen Blick drauf. Oh, ein Foto. Sie hatte sich etwas auf dem Rückweg vom Physiotherapeuten gegönnt  Dem Vernehmen nach geschieht dies immer, wenn sie einen Parkplatz in der Nähe des ganz bestimmten zur feilgebotenen Ware zugehörigen Ladenlokales findet. Muß sie anlässlich des Besuches beim Physiotherapeuten woanders parken, verkneift die zweitbeste Ehefrau von allen sich den Erwerb. Ein reiner psychologischer Trick, der nichts mit Lauffaulheit zu tun hat.

Es war ganz offenkundig, wo sie dieses Mal einen Parkplatz gefunden hatte. Denn das Bild war in seinem Ergebnis eindeutig.









Na toll, das ist genau das, was ich bei Innenraumtemperaturen um 27 Grad sehen will. Aber in natura vor mir stehend und alleine für mich bestimmt!


PS: Die in Frage kommende Eisdiele hat aber auch geniale Sorten. Unter anderem Zartbitter-Schokoladeneis. Alternativ auch mal einfach die Sorte Dunkle Schokolade. Da könnte ich mich reinlegen.


PPS: Das Wort Nachhaltig auf dem Becher beschreibt letztendlich zwei Tatbestände. Zunächst das anhaltende Wachstum des Hüftspecks aufgrund des Verzehrs des vorgesehenen Inhaltes. Dann aber ebenfalls die biologische Abbaubarkeit des geleerten Bechers. Auch nicht verkehrt.





Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das sieht nicht nur so aus. Und ich bin sehr froh, daß die Eisdiele von hier aus nicht fußläufig zu erreichen ist.

      Löschen
    2. Kann ich gut nachvollziehen.

      Löschen
  2. boa das war aber "nicht nett" dir sowas feines vor die nase zu halten und Du -
    kriegst nix davon ab....
    da lass dir aber abends ne Revance einfallen..:_)) lacht angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zukunft wird euch zeigen, was später noch geschah.

      Löschen

Es ist erlaubt und gewünscht, meine Beiträge zu kommentieren. Die Kommentare werden von mir moderiert. Kein Kommentar wird freigeschaltet, ohne daß ich ihn zuvor gelesen habe. Solltest du also vorhaben, hier herumzupöbeln, zu trollen oder dich sonst wie unangemessen zu äußern, so empfehle ich dir, die Arbeit zu sparen.

Haltet euch bitte an die Grundsätze eines anständigen Miteinanders, damit wir hier eine schöne Zeit zusammen verbringen können.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.