Samstag, 23. August 2014

Hungersnot in Neustadt

Es geht nicht um mich. Auch wenn der Titel dieses Eintrags vielleicht einen anderen Gedanken aufkommen lässt. 

Nadja kam zu uns ins Büro und störte den Moment friedlicher Ruhe, den wir stets zur Arbeit nutzten.

„Du, Mandy, was machen wir denn heute Mittag?“

„Ich muß zur Drogerie.“

„Da will ich nicht mit. Ich muß mir unbedingt was Ordentliches zu essen holen. Heute Abend ist meine Mutter nicht zu Hause, da macht mir keiner was.“

Hmmm… Selber was machen? Bist doch schon ein großes Mädchen. Aber in einer Zeit, in der manche schon damit überfordert sind, eine Backmischung anzurühren, kann man wohl auch nicht erwarten, eine Packung Nudeln zu kochen.

Schlimm.




Kommentare:

  1. Das gibt es doch nicht, oder? Oder doch? Gibt es das? Wirklich?
    Ich.bin.entsetzt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, das gibt es wirklich. Das Entsetzen ist gleichfalls auf meiner Seite.

      Löschen

Es ist erlaubt und gewünscht, meine Beiträge zu kommentieren. Die Kommentare werden von mir moderiert. Kein Kommentar wird freigeschaltet, ohne daß ich ihn zuvor gelesen habe. Solltest du also vorhaben, hier herumzupöbeln, zu trollen oder dich sonst wie unangemessen zu äußern, so empfehle ich dir, die Arbeit zu sparen.

Haltet euch bitte an die Grundsätze eines anständigen Miteinanders, damit wir hier eine schöne Zeit zusammen verbringen können.