Freitag, 5. Februar 2016

Unsere Frau für alles

Im LASA-Aufzug flackerte eines der Lichter. Da unser Hausmeister mal wieder durch Abwesenheit glänzte, wurde Maria, unsere gute Seele für alles, darauf angesprochen, ob sie für Abhilfe sorgen und das Flackern beseitigen könnte. Schließlich sei sie ja wohl so etwas wie unsere technische Expertin, nachdem es ihr auch gelang, unsere Stempeluhr durch beherztes Drücken des Reset-Knopfes wieder in Funktion zu setzen. So legten wir all unsere Hoffnungen in ihre technische Kompetenz.

Und etwas später…

„Du, Paterfelis, Maria hat sich des Flackerns im Aufzug angenommen.“

„Prima.“

„Jetzt flackert das Licht nicht mehr.“

„Ich bin förmlich beglückt.“

„Ja. Sie hat die kaputte Glühlampe herausgeschraubt.  Im Aufzug ist es jetzt allerdings etwas dunkler.“

Auftrag den Weisungen gemäß erfüllt.




Kommentare:

  1. Hat alles richtig gemacht. Seh ich auch so!

    AntwortenLöschen
  2. So muß das sein - es flackert nicht mehr. Den Starter sollte sie allerdings auch mit austauschen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. he, wir sind alle im nichttechnischen Dienst. jetzt werden aber die Grenzen unserer Zuständigkeit deutlich überschritten. So geht das einfach nicht. Machen wir erst mal eine europaweite Ausschreibung.

      Löschen

Es ist erlaubt und gewünscht, meine Beiträge zu kommentieren. Die Kommentare werden von mir moderiert. Kein Kommentar wird freigeschaltet, ohne daß ich ihn zuvor gelesen habe. Solltest du also vorhaben, hier herumzupöbeln, zu trollen oder dich sonst wie unangemessen zu äußern, so empfehle ich dir, die Arbeit zu sparen.

Haltet euch bitte an die Grundsätze eines anständigen Miteinanders, damit wir hier eine schöne Zeit zusammen verbringen können.