Sonntag, 8. Mai 2016

Einflussnahme

„Boaaah!“

Die Stimme Frl. Hasenclevers drang aus dem Büro, in welchem Herr Harnischfeger seinen Umtrieben nachzugehen pflegte. Augenblicke später stand unser beider Vorgesetzte vor mir.

„Herr Paterfelis, es wird höchste Zeit, daß Herr Harnischfeger aus Ihrem Einfluss gerät.“

Nun, das würde bald soweit sein, denn Frau Dr. Strebsinger hatte die Idee, aus gewissen Sachzwängen das Personal auf unserer Etage vorübergehend neu zu kombinieren. Ich bin von der allgemeinen Umsetzung nicht betroffen, aber Mandy würde unsere gemeinsame Höhle verlassen, um Platz für Sven zu machen. Und auch Herr Harnischfeger wird in Zukunft sein Lager in einem weiter entfernten Zimmer aufschlagen müssen. Aber ein paar Wochen Zeit bis zur Ausführung hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch.

„Was ist denn jetzt schon wieder los?“

„Sie färben auf ihn ab!“

„Das ist doch sehr schön. Dann haben wir ja die Chance zu erleben, daß noch etwas aus ihm wird.“

„Von wegen. Wir hatten uns gerade über mein Auto unterhalten.“

„Und?“

„Er hat nachgefragt, welches Auto ich denn wohl meinen würde.“

„Aha. Und dann?“

„Ich erklärte ihm, daß ich das Auto meine, welches auf meinem Parkplatz unten in der Tiefgarage stehen würde.“

„So so.“

„Dann meinte der Kerl doch glatt, daß er das, was auf diesem Parkplatz steht, normaler Weise hinten in seinem Kofferraum transportieren würde.“

„Ähm, ja. Und?“

„Und was?“

„Wo ist der Fehler?“

„Boaaah!“

Irgendwie neigt Frl. Hasenclever zu wenig weiterführenden Wiederholungen.



Kommentare:

  1. Was fährt sie, einen Smart oder eine andere Sorte rollende Katzenhöhle?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen etwa fünf Jahre alten Ford Fiesta. Sie hat mich schon mal als Beifahrer mitgeschleppt. Das Teil ist größer als ich es in Erinnerung hatte. Ein Fiesta war nämlich auch mein Fahrschulwagen - damals in den 80ern.

      Löschen