Samstag, 2. April 2016

Augen auf beim Trikot-Tausch - Die erste Entscheidung

Schlimmer geht immer. Und mit dieser alten Lebensweisheit entwickelt sich die Geschichte weiter.

Einige Tage später wurden die Modelle des von ihm besorgten Menschenteams an Sven geliefert, der sie natürlich auch sofort an Mandy weitergab.

Neugierig geworden erkundigte ich mich bei Mandy, in welchem Farbschema sie denn wohl gedachte, ihre Neuerwerbungen anzumalen.

„Nun ja, der eine Feldspieler hier hat ja schon ein blaues Oberteil an. Dann mache ich alle anderen Feldspieler auch so und den Rest dann irgendwie anders. Die sind ja bislang alle nur schwarz grundiert.“

„Deswegen musst du das doch nicht bunt durcheinander machen. Das Blau kann man übermalen. Und zur Not grundieren Sven oder ich dir das Modell einfach nochmal  neu.“

Ja, ich bin ein netter Kollege. Trotz allem. Mandy kann ja nichts dafür. Nur dieser rothaarige Verräter…

„Dann denke ich nochmal über ein Farbschema nach.“

„Aber nicht Grün-Grau.“

„Wieso? Sind deine Skaven (menschengroße, aufrecht gehende Riesenratten, Anm. d. Red.) Grün-Grau?“

Wieder einmal blieb mir die Luft weg.

„Nein, die tragen Trikots in Deadly Nightshade. Aber ein anderes Team.“

„Welches denn?“

In höchstem Maße akute Atemnot verspürend konnte ich vor dem sich ankündigenden Zusammenbruch nur noch ein paar Worte von mir geben.

„Das Team, daß ich extra für dich bemalt habe und mit dem du jetzt schon seit Monaten spielst!“

„Oh, kann ich mich gar nicht dran erinnern.“

Röchel!

„Ich habe mich eben immer so auf das Spiel konzentriert… Paterfelis? Paterfelis??? Nicht mit der Stirn auf die Tischplatte. Bitte!“

Ja, ich weiß. Das gibt Fettflecken auf dem guten Holzimitat.



Kommentare:

  1. Junge Leute. Enttäuschen einen immer. Schwach ausgeprägte Beobachtungsgabe und so. Aber vielleicht hat sie sich ja auch zu sehr auf die Regeln konzentriert, als dass ihr die Farben hätten im Gedächtnis bleiben können? Wie groß sind denn diese Figuren? Sind die Fraktionen eurer Variante noch anders unterscheidbar? Und bitte: diese Fettflecken kriegt man wirklich nur schwer von den Tischplatten ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lange man unterschiedliche Völker spielt, ist die Unterscheidung nicht schwierig. Bei gleichen Völkern kommt es eben darauf an, welche Modelle man verwendet. Es gibt teilweise verschiedene Hersteller dafür. In dem speziellen Fall sind die Modelle aber absolut identisch. Da ist die Farbe schon wichtig. Die Modelle sind von Fuß bis Auge 28 mm hoch, dazu kommt noch ein Sockel. Also gut sichtbar. Beim kleinsten von mir - für andere Spiele - verwendeten Maßstab sind das nur 10 mm.

      Löschen