Donnerstag, 17. März 2016

Viel zu glatt

Wir saßen in unserer kleinen gemütlichen Höhe im Schicksalsberg und arbeiteten friedlich vor uns hin, als ein Hinweis auf dem Bildschirm sämtlicher LASA-Außenstellenmitarbeiter erschien. Dieser Hinweis wies uns – wie es Hinweise so natürlicherweise zu tun pflegen – auf etwas hin. Im konkreten Fall wurde durch den somit hinweisenden Hinweis darauf hingewiesen, daß eine E-Mail von Dr. Strebsinger zu lesen war.

Uns wurde eine Zusammenfassung der Aktivitäten des betrieblichen Gesundheitsmanagementes des LASA weitergeleitet, welches zuweilen blinden aber erfolglosen Aktionismus an den Tag legt. Die grundsätzlichen Probleme des Hauses ließen sich nur durch grundsätzliche Maßnahmen bereinigen, welche aber durch den Herrn Geschäftsführer nicht gewünscht sind. Stattdessen suhlt man sich damit, durch die Verteilung bunter Kugelschreiber zum allgemeinen Wohlbefinden beigetragen zu haben. Wobei ich ausdrücklich anmerken möchte, daß dies als Metapher zu sehen ist, denn niemals käme man auf den Gedanken, uns tatsächlich bunte Kugelschreiber zuzugestehen. Wenn wir wirklich mal bunte Kugelschreiber haben wollen, dann ist das eine Privatsache und aus eben solchen Privatmitteln zu finanzieren. Aber immerhin versorgt man uns inzwischen mit weitgehend kratzfreien und damit wirklich mal schreibtauglichen Kugelschreiberminen. Das muß man einfach mal lobend anerkennen. Ich kann ja nicht nur meckern, so etwas geht aufs Gemüt.

Die Azubinette laß sich den Text so aufmerksam durch, wie man es von einer Azubinette erwarten darf. Anschließend wendete sich an die für ihre Belange zuständige Mandy.

„Was soll ich denn jetzt damit machen?“

Mandys Meinung von unserem Gesundheitsmanagement ähnelte meiner, doch war sie gerade in noch viel schlechterer Stimmung.

„Die kannst du behalten. Oder ausdrucken und mit aufs Klo nehmen, dort damit die Wand tapezieren oder anderweitig verwenden.“

„…“

„Mandy?“

„Was?“

„Eine sachgerechte anderweitige Verwendung scheint mir damit auf dem Klo nicht möglich zu sein.“

„Warum?“

„Unser Druckerpapier ist viel zu glatt. Fast so glatt wie ein Kinderpopo.“

„Siehst du, Azubinette, noch nicht mal zum Arsch abwischen taugt die E-Mail etwas.“

Was selbst bei kritischster Betrachtungsweise zweifellos zutreffend war.





(Video leider nur auf Englisch verfügbar)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen