Dienstag, 15. März 2016

Mir widersteht nichts

So ganz ohne Kopfkissen ging es nicht. Da unsere Wohnhöhle mit Ausnahme des für meine Angetraute fest vorgesehenen Kissens aber kissenlos ist, deutete sich spätestens am Sonntagabend auf ganz subtile Weise ein Problem an.

Kein Problem ohne Lösung. Na ja, fast keins. Hier flogen noch zwei quadratische Sofakissen herum. Nicht die weiche Variante, sondern die von der härteren Sorte, welche man sich an den Rücken drückt.

Dummerweise ist es so, daß ich ein Kissenzerknüller bin. Aber auf das Heftigste. Und das mache ich voller Leidenschaft. Leiden schafft. Wer jemals auf so einem harten, sich immer wieder in seine Standardposition zurückpressende Sofarückenlehnenkissen geruht hat, wird bemerken, daß die Halsmuskeln dementsprechend zu tun haben, um diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Schließlich ist es mein erklärter Wille, daß das Kissen in seinem zusammengedrückten und geknüllten Zustand verbleibt.

Mit anderen Worten: Die letzten beiden Nächte standen meine Halsmuskeln unter einer gewissen Spannung, wie ich morgens bemerken musste.

Aua.

Aber heute wird alles anders.

Es sei denn, das neue Kissen leistet auch Widerstand. Doch dann zieht ja auch immer noch das die Borg und die Vogonen verbindende Glied:

"Widerstand ist zwecklos!"



Kommentare:

  1. Das klingt nach einer harten Nacht. Aber nun dürfte es ja wieder ein neues, weiches Kissen geben ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von beiden Nächten habe ich nicht viel mitbekommen. Nur wurde mir halt am Morgen das Ergebnis mitgeteilt.

      Löschen
  2. Ich glaub ich hätte mir an deiner Stelle ein mehr oder weniger weiches Kleidungsstück gesucht, oder auch mehr und die in einen Kissenbezug gepackt. Das lässt sich dann wenigstens knautschen.

    Ich kenn das Gefühl des steifen Nackens aber zu gut, habe schon viele Kissen durch probiert und so 100% das passende hab ich noch nicht. Mit dem jetzigen bin ich recht zufrieden, wenn's auch ein wenig sehr flach ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lasse mich doch nicht von so einem blöden Kissen besiegen.

      Löschen
  3. Ich hoffe, du kannst zu dem Neuen ein ähnlich inniges Verhältnis wie zum Alten aufbauen...;-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser erstes Kennenlernen war ganz erfreulich. Ich glaube, wir sehen uns heute nochmal und gehen wieder zusammen ins Bett.

      Löschen