Montag, 22. Februar 2016

Das wars

Ich habe mich entschlossen: Hier ist es vorbei. Vielleicht befristet, vielleicht für immer. Im Moment weiß ich es nicht.

Jetzt lasse ich es erst mal auf mich wirken, keinen öffentlichen Blog mehr zu führen. Die Texte, Bilder und Kommentare sind vorsorglich gesichert.

Man liest sich irgendwo.

Bis dahin

Euer
Paterfelis




Kommentare:

  1. Lieber Paterfelis,
    in den letzten Wochen war ich eher der "stille Mitleser"
    Es ist schade, doch ich kann dich gut verstehen. "Alles hat seine Zeit"
    vielleicht auf bald.
    Auf jeden Fall wünsche ich dir und deiner zweitbesten Ehefrau von allen
    viel Glück und Gesundheit.
    Liebe Grüße
    Sadie

    AntwortenLöschen
  2. So schwinden sie dahin.

    Mache es gut.
    Ich hoffe wir sehen doch trotzdem bald wieder.
    Schade wenn alle aufhören, obwohl ich es verstehen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange dein Blog noch existiert, werde ich dich zu finden wissen. ;-)

      Löschen
  3. Oh, Herr Paterfelis, dass kommt plötzlich.
    Ich wünsch Ihnen was Gutes...sie werden schon wissen,warum sie es tun.
    Gehaben Sie sich wohl.
    Ihre Frau Gräde

    (die hier schon ca 34 Mal rausflog ...irgendwie scheint da ein script zu haken, aber! ich bin hartnäckig)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Technik hat hier in den letzten Tagen häufiger herumgezickt. Es scheint teilweise am Layout gelegen zu haben.

      Löschen
  4. Schade aber dennoch alles Gute.
    Ich hoffe man liest sich irgendwann nochmal.

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein... Das ist sehr, sehr schade...
    Hoffe man liest sich und vielleicht geht es ja irgendwann weiter...*hoff
    Alles, alles Gute!
    Die Eremitin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Gastspiel war hier ja nur kurz. Tut mir Leid. :-(

      Löschen
  6. Was soll denn der Sch...wie soll ich denn so in den Tag starten, ohne deine bissigen Stellungnahmen und die Katzenbande *heul*
    Wenn ich dich wieder seh, kneif ich dir in den Wertesten...Soooo nicht mein Freund.
    Ruhrpöttler verpissen sich nicht, Ruhrpöttler beissen sich durch.

    AntwortenLöschen
  7. Schade Herr Blogbetreiber. Auch wenn mich die Cliffis genervt haben habe ich fast jeden Tag nachsehen ob bei dir was neues los ist. Schade das das jetzt vorbei ist. Aber vielleicht bist du ja irgendwann wieder online. Aber wie bekommt man das mit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls ich wieder aktiv werde, besteht aus bestimmten Gründe nur eine geringe Wahrscheinlichkeit, daß es unter dieser Adresse geschieht. Da bleibt nur beobachten oder Beobachtungstechnik einsetzen. Und sollte ich anderen Ortes unter anderem Namen neu beginnen - dann wäre es eine Sache des Zufalls.

      Löschen
  8. Noch einer. Sehr schade. Ich wünsch euch alles Gute, und kraul die Katzen von mir. Vielleicht lesen wir uns bei mir? Ich würde mich freuen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nicht aus der Welt. Also bekommen die Katzen einen Extra-Krauler von dir und natürlich lese ich weiter bei dir. Genau so wie bei den anderen auch. :-)

      Löschen
  9. Schade, schade! So ist dein Blog hier auch ein Opfer des großen Blogsterbens, das hier anscheinend um sich greift. Ich hoffe doch sehr, dass das hier nicht wirklich das Ende war!
    Für´s erste aber alles Gute für Dich und deine doch allerbeste Ehefrau! - Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Nachbarschaft dünnt sich gerade aus. Sehr schade.

      Löschen
  10. Whooot - aber kommt ja nun auch nicht vollkommen unerwartet. Trotzdem so schade. :(

    ...

    Ich werde das Blog trotzdem alle x Tage besuchen, weil vielleicht wird das nachgereichte Eventuellversprechen ja doch noch erfüllt. :) Hoffnung stirbt zuletzt und so. Außerdem werde ich dich vermissen. *nickt*

    AntwortenLöschen
  11. Menno.
    Ich werde dich, die Katzenbande und die zweitbeste vermissen.
    Hoffe es ist nichts arges passiert und du bist "nur" schreibmüde".
    Ich wünsche alles Gute und hoffe das … ja, da bin ich egoistisch … du irgendwann wiederkommst.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, es ist nichts passiert. Aber es hängt mehr als nur Schreibmüdigkeit daran.

      Löschen
  12. Was ist denn passiert? Ich bin grad ganz erschüttert.

    Also wenn Du wirklich nimmer willst (hoffe Du lässt Dich nicht von dummen Leuten verjagen), dann bleibt mir nur, Dir das Allerbeste dann eben offline zu wünschen. Schade :(

    Sei lieb gegrüsst,
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keine externe Einflussnahme. Ich muß nur - ha, "nur" - gerade mit mir selbst ins Reine kommen.

      Löschen
  13. Ach herrje,
    nicht wirklich jetzt, oder?

    Dann hoffe ich, dass Sie mit sich schnell ins REine kommen. Und uns wissen lassen, wo Sie weiterschreiben - denn das würd ich ja gern erfahren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles zu seiner Zeit - oder überhaupt nicht. Jetzt hilft nur abwarten und Tee trinken. Schwarz. Stark. Mit Kandis und Milch.

      Löschen
  14. Hmpf.
    Schade, sehr schade.
    Alles Gute für Herrn Paterfelis, seine zweitbeste Ehefrau von allen, die felinen Mitbewohner und überhaupt... für's Erste... und vielleicht liest man sich mal wieder (gerne auch via Kommentar).

    VG Alessa

    P.S. Ich hoffe, dass meine Nachricht, die ich kürzlich via Kontaktformular geschickt hatte, nicht zig Mal angekommen ist - auch dabei hatte sich die Technik wohl etwas verhakt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Technik lief hier in der letzten Zeit nicht rund. Ich habe keine Nachricht erhalten. Es ist auch nichts im Spam-Filter hängengeblieben. Schreiben Sie mir doch an meinen Namen bei Web.de.

      Löschen