Dienstag, 15. Dezember 2015

Wir sind doch keine Weicheier (Teil 1)

Montag habe ich Sven darüber informiert, daß ich das Aufleben meiner spielerischen Ambitionen in Richtung Warhammer 40K und meinen superatomgetriebenen Zombierobotermutanten doch weiterhin ruhen lassen werde. Es bringt nichts darin zu investieren, so lange nicht gesichert ist, auch potentielle Spielorte zu erreichen.  Und die Fahrerei mit dem ÖPNV ist mir da viel zu lästig - insbesondere vor dem Hintergrund, daß ich mindestens zwei Taschen an Material mitschleppen müsste.

Wir waren uns darin einig, weiterhin nach Feierabend Blood Bowl zu spielen und hatten für die mittelfristige Zukunft Freebooter’s Fate im Visier, ein Piratenspiel. Sven und ich haben unsere Mannschaften zusammen. Man benötigt nur eine übersichtliche Zahl an Miniaturen, die sich dementsprechend auch deutlich besser transportieren lassen.

Herr Harnischfeger als potentieller Dritter im Bunde meldete sich aus dem Hintergrund.

„Ich habe da einen leeren Raum zur Verfügung. Da können wir zwischen den Feiertagen doch mal grillen und dieses Fantasy Football spielen.“

Joah, das hörte sich interessant an.

„Zum Pinkeln müssen wir aber in den Garten, weil wir die Toiletten im neuen alten Haus noch nicht fertig haben.“

„Aha, du lädst also direkt die Mädels aus.“ Der Einwand kam natürlich von unserem Rotschopf. So konnte ich das nicht stehen lassen.

„Sven, die Mädels können auch im Garten machen. Mandy ist eine Harte, und Frl. Hasenclever wird einfach vor vollendete Tatsachen gestellt.“

„Egal, ich kann nicht. Zwischen den Feiertagen will ich Zeit mit meiner Frau verbringen.“

Pantoffelheld.

Dann eben nicht.



(wird fortgesetzt)



Kommentare:

  1. Wollte schon sagen:
    Was ihr Jungs könnt, können wir Mädels schon länger! Ist nur unbequemer. Wobei - ihr habt ja genug Vorlaufzeit, damit sie sich Pipihilfen bestellen können. :D

    Was Pipihilfen sind?
    http://www.amazon.de/EasyPee-Frauenurinal-f%C3%BCr-unterwegs-Stehpinkler/dp/B00MZV06OC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1450197762&sr=8-1&keywords=Pibella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du schon mal versucht, deinen Namen in den Schnee zu pinkeln? Naaaaa? *ggg

      Löschen
    2. Bei dir gibt es Schnee? Dann komm ich auch ;-D!

      Löschen
    3. Klar - in Schreibschrift! :-D

      Löschen
    4. Ich fürchte, mit dem Schnee gibt es dieses Jahr nichts mehr.

      Löschen
    5. @ Wölfchen und Molly: Aber leserlich!

      Löschen
    6. Du hast von "versucht" geschrieben und nicht von "geschafft" ;)

      Löschen
  2. Ein Freibeuter ist kein Pirat, *besserwisser* In diesem Falle ist der Unterschied sogar lebenswichtig, da raubende und mordende Piraten am Galgen endeten, wurde man ihrer habhaft, wogegen Freibeuter über eine Legitimation, den sogenannten Freibrief, verfügten, Schiffe, welche ohne Berechtigung in den Gewässern kreuzten, aufzureiben und in eine Prise zu verwandeln. Aber was weiß ich schon. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist mir durchaus geläufig, den Freibrief nannte man allerdings Kaperbrief. *klugscheiß* Was kann ich dafür, wenn das Spiel den falschen Namen trägt? Es ändert aber nichts an der Qualität.

      Löschen
    2. Ich kenn nur Kapernsoße. Und klar ist das Deine Schuld: Weil Du es spielen willst, obwohl es falsch ist. Weil Du damals bei der Benamsung geschwiegen hast. Weil Du als kleiner Junge Pirat und nicht Freibeuter werden wolltest. Weil Du ein Mann bist. Weil Du heute noch nicht bei mir kommentiert hast. Weil ich mir wegen Dir auf die Stiefel gepieselt habe. Got that? :-P

      Löschen
    3. a) Kapernsoße ist fies.
      b) Ich bin kein Knöpfezähler, auch wenn ein Spiel eine ernste Sache ist.
      c) Die haben mich nicht gefragt, und ich bin nicht aufdringlich.
      d) Ich hatte ein tolles Kostüm.
      e) *nachguck* Kann ich nicht verleugnen.
      f) Hab die Rechenmaschine gerade erst angeworfen.
      g) Warum lässt du beim Pinkeln auch deine Stiefel an?
      h) Nö.
      i) Sehr sexy.

      Löschen