Montag, 21. Dezember 2015

Lohnt es sich?

Die letzten Tage vor Weihnachten. Ich habe mich zu der Meinung durchgerungen, daß es sich nicht lohnenswert scheint, sich über die knallvollen Straßen in der Innenstadt aufzuregen. Über den schon heute Vormittag zusammengebrochenen Verkehr. Über nur deswegen scheinbar überfüllten Parkplätze, weil niemand sich bemüssigt fühlt, auch nur einen Meter weiter zu laufen als nötig und deswegen seinen Wagen auch keinesfalls in der letzten Reihe abstellt. Und auch nicht über das ganztägige Hupkonzert in D-Moll vor dem Büro, welches auch bei fleißigem Üben bis zum Fest mit Sicherheit nicht stimmungsvoller wird.

Ach, was soll's.

Ich rege mich nicht auf.

Seid einfach mal nett zu einander.

Wäre mal ein ganz neue Erfahrung.



Kommentare:

  1. Ich rege mich auch nicht auf. Nicht über die Verrückte über mir, nicht über die vollen Geschäfte, in die ich morgen muss um für den Rest der Woche einzukaufen, auch nicht über das fehlende Winterwetter oder, oder, oder.

    Nehmen wir es wie es kommt und machen einfach das Beste draus :)

    Hab ein paar schöne Feiertage!

    Lieben Gruss
    Clara

    AntwortenLöschen
  2. nö, Herr Paterfelis, nö lohnt sich wirklich nicht.
    Myself flippt künftig nur noch aus, wenn Radfahrer dem Hundekind fast den Schwanz abfahren..aber DIE kriegen dann die volle Breitseite.(Hund sitzt brav am Rand des Weges wohlgemerkt!!)
    Man muss einfach Prioritäten setzen.
    In diesem Sinne, ich geh morgen in die Metro.
    *flöt*
    nech ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde Donnerstag vor dem Sport nochmal beim Kolonialwarenhändler reinhuschen. Kartoffeln und frische Champignons lassen sich nicht früher besorgen, wenn sie bis zum zweiten Feiertag brauchbar sein sollen. Insbesondere natürlich die Champignons. Alles andere an Nahrungsmitteln ist bereits gekauft, und geschenkt wird nichts. Wie immer. Sehr entspannend und zur Nachahmung empfohlen.

      Und falls ich mich doch bei dem Mini-Einkauf in aller Frühe ärgern sollte, bringt mich der unmittelbar anschließende Besuch im Sporttempel beim Krafttraining und anschließendem Saunagang wieder runter. So schön kann Vor-Weihnachten sein.

      Mist, dieser Kommentar-Kommentar hätte ein eigener Blogeintrag werden können. :-D

      Löschen
  3. Wir schenken ebenfalls nichts, nur der Neffe bekommt was, und der ist in einem Alter das nur noch Briefumschläge zählen. Perfekt!

    Essen? Entweder wir gehen essen oder fressen uns bei der Verwandtschaft durch. Auch perfekt!

    Du machst eindeutig was falsch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verwandtenbesuche? Zu Weihnachten? Das fehlt noch. Ein Tag bei den Schwiegereltern reicht vollkommen. Und essen gehen? Zu dieser Zeit? Nein, das ist nichts für Papas Lieblingssohn.

      Löschen
  4. Ach Du! Vielleicht sind die gar nicht alle so, wie Du denkst, schon rein statistisch! Vielleicht ist die Welt da Draußen voller sich unwohl fühlender Paterfelixe, die müssen, obschon sie nicht wollen, und daher so gestreßt. Und voller Mollys, die chaotisch, aber liebenswert sind, leicht orientierungslos herumwuseln und nur auf eine Gelegenheit warten, die Paterfelixe durchzuknuddeln oder zumindest anzustrahlen, *strahl*
    Ansonsten: Blende das große Ganze einfach aus und halte Deine Augen offen nach den Ruhestellen im Gemenge, nach der Schönheit im Alltagswahn, nach der unvollkommenen Vollkommenheit eines winzigen Augenblicks, *strahl*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt aber sehr anstrengend. Egal, ich habe ja meinen Plan, dessen Umsetzung mir den geringsten Stressanteil zukommen lassen wird.

      Löschen
    2. Dann verlangt aber der Ehrenkodex, dass Du zu mir als halb-introvertiert mit durchaus soziophobischen Zügen und halb aggressiv-offensiv-extrovertiert zumindest halb-freundlich bist.

      Löschen
    3. Ich bin immer freundlich zu Menschen, die mich anstrahlen. Und zu allen anderen auch. Soziophobischer Reflex. Woran erkenne ich dich, damit ich auch tief aus dem Innersten freundlich sein kann?

      Löschen
  5. Nett? Zueinander? Haben wir hier Wunschkonzert? Also bitte!

    Und Champignons gibst auch in Dosen ... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Champignons aus der Dose lassen sich aber so schlecht mit etwas Delikatem füllen. Die sind immer so klein oder bereits zerschnippelt.

      Löschen