Montag, 26. Oktober 2015

Sinnig

„Oh, ihr habt die Aktenschränke anders hingestellt. War das Absicht?“

Nein, reiner Zufall. Wie so etwas täglich immer wieder mit schweren Aktenschränken geschieht.






Kommentare:

  1. Wie? Die rücken sich nicht von selbst richtig hin? Dachte ich immer und war bisher der Meinung, dass meine hier irgendwie recht faul sind. Wie läuft das denn üblicherweise?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Streng nach Vorschrift? Im Falle eines Etagenwechsels? Internationale Ausschreibung für eine Möbelspedition. Es gewinnt diejenige, welche die weiteste Anreise hat. Zum Beispiel von Frankfurt an der Oder bis nach Mainz. Die Spedition 100 Meter nebenan hat natürlich keine Chance. Und dann läuft das irgendwie. Selbst anpacken darf man nicht. Dann macht die Berufsgenossenschaft Terror, wenn was ist. Und ehrlich: Ich weiß, was ich da schreibe. Nur die Orte sind willkürlich gewählt. Die Entfernung sollte aber hinkommen.

      Löschen
    2. In-ter-na-tio-nale Ausschreibung? Wow. Sind wohl internationale Möbelschränke, äh, Aktenschränke? Und ja, kenn ich. Eben billig, billig, nicht preiswert.

      Aber hinterher müssen dann die Beschäftigten von der Möbelspedition ne Aufstockung beim JobCenter beantragen. Aber das ist ja wieder ein ganz anderer Topf. Wobei? Sind da nicht auch meine Steuern drin?

      Löschen
  2. Und ich dachte, die bekommen immer so kleine Minifüsschen und tapslen da vor sich hin, wenn gerade keiner hinschaut (wie die Geister bei Mario) und stehen dann irgendwann voll günstig direkt vor der Tür.

    ...

    Wäre doch auch mal was. Nen Tag frei, weil irgendein Heini den Schrank da vors Büro gestelt hat - und zwar so, dass die Tür nicht zu öffnen ist. Und natürlich sind alle Akten, an denen man arbeitet, genau da drin. Also im Raum, nicht in der Tür.

    ...

    Aber wahrscheinlich würde man dann wegen "höherer Gewalt" nicht bezahlt werden, wenn man nen Sonderurlaubstag hat. Scheiß tabslende Minifüsschen in Mariogeistermanier unter Aktenschränke!

    AntwortenLöschen
  3. Du, das ist mir aber auch schon passiert: Da schiebste mal eben Schlafzimmerschrank, Herd oder Badewanne weg, um auch mal darunter Staub zu saugen; dann kräht irgendwo ein Kind und ruck-zuck hast Du das vergessen, zurückzustellen und der arme Mann stößt sich den Zeh, wenn er davor rennt, ganz traurige Sache das. Dass der Gesetzgeber da aber auch nicht mal was macht, oder die Krankenkassen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schrecklich, diese Welt. Wahrlich schrecklich.

      Löschen