Freitag, 3. Juli 2015

Katzen-Uff

Die Aufnahme fester Nahrungsmittel scheint bei diesem Wetter auch nicht zu den angenehmen Dingen zu gehören.

Heute Morgen, während die Schweißperlen auf meinem Rücken schon wieder ein Wettrennen veranstalteten, hat sich kein Angehöriger der Katzenbande auch nur in der Nähe der Küche blicken lassen, um Futter abzuholen.

Keine(r)!

Die drei Fellbündel liegen auch nur wie erschossen in der Gegend herum.

Und ich?

Ich gehe dann mal zur Arbeit in den Schicksalsberg.




Kommentare:

  1. Den haben zwei Hobbits gestern in mein Büro geworfen. Darauf hin ist er geschmolzen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde ja gerne kommentieren - aber mir ist zu uff...

    AntwortenLöschen
  3. meine beiden beschließen den tag über unterm kühlen Busch ihr Dasein auszuhauchen und nachts kratzen sie an der Tür, aber ich lass sie nicht raus, der waschbär hat immer so großen Kampf - und Nahrungsbedarf...die Tierarztrechnung wird mir allmählich zu teuer...seufzt...Angel geplagte Katzendosenöffnerin, die sämtliche Dosen in den Müll schmeisst; im Moment ist Mäuse jagen und futtern scheinbar beliebter!...herzlichste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier bleiben auch immer noch Nassfutterreste übrig, egal wie wenig sie bekommen. Aber ich mache mir keine Sorge, die Bande wird das nachholen, sobald es kühler wird. Genau wie ich. ;-)

      Löschen