Donnerstag, 9. Juli 2015

Es wäre doch so schön

Während ich gerade Akten in anderer Leute Schränke deponierte – ich wisst ja, die Temporäre undsoweiterundsofort – sprach mich Trudi an.

„Ich habe da was Wichtiges.“

„Was denn?“

„Wie ist das eigentlich mit dem Firmenlauf?“

„Was für ein Firmenlauf?“

„Ich habe gelesen, daß in Neustadt ein Firmenlauf stattfindet. Ein Wettbewerb für Laufteams aus den örtlichen Unternehmen.“

„Na, und?“

„Alle großen Firmen machen dabei mit.“

„???“

„Das könnten wir doch auch.“

„Meinst du, wir bekämen genügend Leute zusammen?“

„Bestimmt. Ich würde das machen, der Ökoklaus und Rebecca bestimmt auch.“

„Und weiter?“

„Ich könnte ja mal Dr. Strebsinger fragen.“

„Oh, die Antwort kann ich dir schon geben.“

„Echt?“

„Klar. Es wird heißen ‚Charmante Idee, Frau Trudi. Dann kümmern Sie sich mal gleich darum.‘“

„Ne, dann lieber nicht.“

Dann war es wohl kaum wichtig genug.



Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ...machmal ist es besser Ideen erstmal für sich zu behalten, ;-)
    dann wird einem die gesamte Tragweite der Durchführung erst bewusst.
    Ich wünsche dir und der zweibesten Ehefrau von allen ein wunderschönes,
    sonniges We.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie hat nicht so viel Ahnung von eigenen Ideen. ;-)

      Löschen
  2. Oh, ihr habt auch so etwas …. ähm … nettes?!
    Bei uns ist es der JP und der soll echt toll sein … hab ich gehört :-)

    AntwortenLöschen
  3. So leicht erledigen sich manche Dinge von selbst... Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen