Dienstag, 6. Januar 2015

Irritationen

Es gibt ja solche Tage, die möchte man doch eher ganz gerne sitzend auf einer Parkbank an der örtlichen Bundesstraße verbringen, nur um etwas Ruhe zu haben.  Solche Tage, wie zum Beispiel – heute.

Der Geräuschpegel im Büro war elend hoch. Nicht nur, daß die übliche Geräuschkulisse um mich herum unüberhörbar war, befand sich auch ständig jemand in meiner Nähe, der auf mich eingeredet hat. Oder auf den ich einreden musste. Manche Kollegen schaffen es ja sogar nicht mal, auch nur einen ihrer Handgriffe unkommentiert zu lassen.

Schreck. Lich.

12.24 Uhr. Etwas war anders als sonst. Zunächst war ich etwas verstört, schaute mich entsprechend dümmlich um. Ein Hintergrundrauschen war zu hören. Nur ein Hintergrundrauschen. Nicht dieses universelle Hintergrundrauschen, sondern ein ganz profanes Rauschen des Wassers in den Heizkörpern. Aber ansonsten herrschte Stille. Dank der Mittagszeit war niemand in Reichweite, der hätte sprechen können. Kein Auto auf der Hauptstraße hupte, kein Drucker ratterte und noch nicht mal ein Telefon klingelte.

12.25 Uhr.  Die Möbel im Büro begannen leicht zu wackeln, der Boden zitterte. Kein Grund zur Panik, es war nur der regelmäßige Schwerlastgüterzug, welcher an unserem Gebäude vorbei fuhr. Die akustische Warnmeldung der leicht angeschlagenen Türsicherung zum Treppenhaus aktivierte sich unüberhörbar, während irgendjemand versuchte, mich fernmündlich zu erreichen.

Die Normalität hatte mich wieder.



Kommentare:

  1. Hach, das kenne ich nur zu gut. Wünsche trotzdem ein frohes neues Jahr. Etwas verspätet, aber von Herzen.

    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    bei dem Satz, dass die Möbel leicht zu wackeln, dachte ich schon an ein Erdbeben, ist auch in unseren Breiten
    nicht ganz unrealistisch, doch es war nur der "Schwerlastgüterzug".
    Wie fad, aber Gott sei Dank Realität ;-)
    Schönen Tag für dich.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter dem Haus fährt die U-Bahn. Die kann das auch, dazu braucht es keinen Güterzug. Ist immer wieder schön, wenn wir neues Personal im Haus haben, die das noch nicht kennen. :-D

      Löschen
  3. Ja, die Parkbank scheint da doch das nettere Plätzchen zu sein...

    AntwortenLöschen