Donnerstag, 8. Januar 2015

Der Mobbingeffekt

Karla und Mandy sprachen über eine Akte. Es ging um einen Bescheid, den Karla vorbereitet hatte. Wie die meisten Bescheide, welche von unseren Assistenten erstellt werden, handelte es sich um eine Zusammenstellung von festen Textbausteinen, die schon mal um frei formulierte Zusätze und Hinweise zu ergänzen sind. So auch dieses Mal.

„Karla, da hast du aber einen tollen Zusatz formuliert.“ äußerte sich Mandy lobend.

„Der ist nicht von mir. Den schönen Zusatz hat Sven geschrieben und mir als Muster überlassen.“

Hallo? Leute, so nicht. Ich musste, wohl wissend, daß Sven im Türrahmen stand, eingreifen.

„Hör mal, Karla, es muß heißen, daß Sven einen schönen Zusatz von jemandem bekommen hat und an dich weitergab. Sonst ginge hier ja der Mobbingeffekt verloren.“

Natürlich begann Sven, das alte Weichei, wieder zu jammern.

„Och Mensch, immer auf die Kleinen. “

„Nein Sven, es hat nichts mit deiner Größe zu tun.“ begann ich.

„Sondern?“

Bevor ich weiter Luft holen konnte, sagte Mandy alles, was gesagt werden musste.

„Na, weil du rote Haare hast.“

Bei uns wird eben nichts sachlich unbegründet getan.



Bei der Erstellung dieses Beitrages und den ihm zu Grunde liegenden Ereignissen wurden keine Kollegen verletzt oder gequält. Sven sagt immer, er wüsste ja, wie wir es meinen. Behauptet er jedenfalls. Hartnäckig. Und das, obwohl wir ihm immer wieder sagen, daß wir ihn ernsthaft und aus tiefster Überzeugung mobben wollen. Er glaubt uns das einfach nicht. Das grenzt doch schon an Ignoranz, oder?!



Kommentare:

  1. Dann bist du also der Mobbingbeauftragte bei euch im Amt? Stille Wasser sind tief...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Sven angeht ist das wohl eher Mandy. Mit meiner Unterstützung. Aber ich habe noch nie behauptet, ein guter Mensch zu sein. Muhahahaaa!

      Löschen
  2. Oh, Mobbingbeauftragter wäre ich auch gerne. DAS kann ich. Verdient man da gut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo? Das ist ein Ehrenamt.

      Löschen
    2. Ok. Für die Ehre. Mach ich. Wann kann ich anfangen?

      Löschen
    3. Sofort. Aber nicht auf meiner Etage. Das Revier ist besetzt. Wir müssen dich nur irgendwie als Mitarbeiter tarnen.

      Löschen
  3. :-D Klasse!
    Äh, ich meine natürlich: Böse, böse, lieber Paterfelis!
    Baoh: Ich brauch Kollegen, ey, ich will auch ma Opfa sein! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer uns als Kollegen hat, braucht keine Feinde mehr. Jawoll.

      Löschen