Montag, 29. Dezember 2014

Schweigen ist Zustimmung

„Ich habe meinem Hund und dem Kater auch was zu Weihnachten geschenkt.“

Na toll, Trudi.

„Halsbänder.“

Vor allem der Kater wird begeistert sein.

„Total süß.“

Das reißt es jetzt auch nicht mehr raus.

"Das vom Hund ist rot..."

So so...

"... und das vom Kater grün."

 Das arme Tier.

„Es hat auch ein Glöckchen...“

Ach du meine Fresse…

"...aber nur das vom Kater."

Glücklicher Hund.

„Und beide Halsbänder leuchten, wenn es dunkel ist.“

Auch das noch.

„Mein Freund meint, ich hätte sie nicht mehr alle im Oberstübchen.“

Dem ist nichts hinzuzufügen.



Kommentare:

  1. Das versteht ihr Männer nicht.
    Tiere finden das super ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Vielleicht hat mein Wellensittich früher ja deswegen einen Ring getragen. :-D

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ich würde mich das bei keinem aus unserer Katzenbande trauen. Nicht mal mit Kettenhemd.

      Löschen
  3. meinst du, das Schweigen meines Kollegen ist ähnlichen Inhalts? Ich wollte es eigentlich gar nicht so genau wissen...

    AntwortenLöschen
  4. Halsband für Hund und Katze. Top! Besonders wenn die Katze ein Tier mit Außenauslauf ist - mein Exfreund vermisste nämlich eines Tages seine freilaufende Katze - 3 Monate später lief sie uns über den Weg. Eine Familie 5 Häuser weiter war der Meinung, die Katze würde streunen und hat sie aufgenommen. Natürlich ohne in Tierheimen und Nachbarschaft nachzufragen, ob irgendwo eine Katze vermisst wird - die wussten nämlich alle, dass wir unsere suchten.
    Da die Katze zum Zeitpunkt des "Verloren gehens" noch ein Kätzchen war (vier Wochen nach der Übergabe, der dritte oder vierte Auslauf :( ) - keine Chance, die wieder bei sich heimisch werden zu lassen.

    Das die Halsbänder leuchten: Auch top - wobei beim Hund tatsächlich ein Geschirr mir Reflektoren besser wäre.
    Also primär im Dunkeln... und draußen. ;D

    Mit Geschirr meine ich nebenbei so etwas da: http://ecx.images-amazon.com/images/I/71IZdYfT5YL._SL1131_.jpg - nur natürlich ohne Rettungshund, denn so etwas tragen nur Tiere im Einsatz. ;)

    Glöckchen am Halsband:
    Der Frau wünsche ich ein Halsband mit ebenso einer Glocke, damit sie weiß, wie das ist, wenn man es permanent klingen hört. Nebenbei... mit Lautverstärker... denn was für uns so nett und dezent wirkt, ist für Katzes feine Ohren ein startendes Flugzeug - oder so. -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein leuchtendes Etwas am Hals stelle ich mir aber auch nicht toll vor. Und dabei geht es eher ums Leuchten als um das Etwas.

      Löschen
  5. Ein Halsband als solches finde ich schon ok, falls die kleinen Racker mal verschwinden, aber auch für mich muss es nicht in Neonfarben sein, schon gar nicht beleuchtet. Doch es ist Weihnachten, vielleicht kann man dann den Helligkeitsschalter betätigen.
    Ich wünsche dir und deiner zweitbesten Ehefrau von allen "Einen guten Rutsch, vor allem Gesundheit"
    Bis zum nächsten Jahr 2015
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde Halsbänder für Katzen eigentlich nur gefährlich. Gerade bei Freigängern. Einmal hängen geblieben und dann hat man eine tote Katze.

    Gegen Autos, stehlende Nachbarn oder Hunde helfen auch Halsbänder nichts, übers Glöckchen müssen wir gar nicht reden.

    Bei Hunden ist so ein Halsband natürlich wirklich sinnvoll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so sehe ich es auch; du hast mir die Worte aus dem Mund genommen.

      Löschen
    2. Okay... Hängenbleiben ist tatsächlich ein Argument, aber selbst dafür gibt es das (fast) perfekte Halsband. Einziges Manko: Dumme Glocke. Die kann man ja nun aber entfernen und eventuell mit etwas Sinnvollem (Kapsel mit der Besitzeradresse, GPS-Sender (wtf... ja auch so etwas gibt es), Katzenklappenöffnungsteuil, ...) ersetzt werden.

      http://www.amazon.de/Hunter-Katzenhalsband-Reflecta-rot-reflektierend/dp/B001PTIAF2

      Sicherheitsverschluss heißt in dem Falle: Öffnet sich bei zu großer Belastung (bei anderen Halsbändern mit ähnlichem Verschluss war es bei einer Belastung von zwei Kilo - also sollte sich jede Katze im Notfall befreien können).
      Dazu reflektierendes Nylon: nicht so arg wie glitzfunkelleuchtedward - aber immer noch ein wichtiger Sicherheitsaspekt bei Freigängern, damit sie gesehen werden. ;)
      Und: Stufenlos verstellbar - ist an sich bei allen Halsbändern wichtig, damit sie nicht zu fest oder zu lcoker getragen werden müssen - beides wieder Risikofaktoren.

      Und ja:
      Hilft natürlich NICHT gegen Diebe, Katzenhassern, Räubern und co - aber es hilft gegen die Leute, die keine böse Absicht haben. ;)

      Löschen