Montag, 9. Juni 2014

Verstehst du?

20.30 Uhr. Draußen wird es ziemlich zügig ziemlich dunkel. Wind kommt auf, Regen fällt. In einigem Abstand lässt sich ein Gewitter beobachten.

Die Fenster in der Nachbarschaft werden geschlossen.

Unsere sind geöffnet und bleiben es auch.

Es wird kühler.

Die Fenster in der Nachbarschaft bleiben geschlossen.

Der Wind wird stärker. Durchzug macht sich bemerkbar.

Wir öffnen noch ein paar Fenster zusätzlich und sichern alle davor, wegen des Durchzugs wieder zuzufallen. Die Terrassentür ist weit geöffnet, die Katzen verschwinden in ihren diversen Verstecken.

Familie Lewandowski sichert die stramm wehende Piratenflagge auf Pauls Sandkastenhütte. Verständlich. Ansonsten keine Veränderungen in der Nachbarschaft.

Der Regen zieht vorbei, der Wind ebbt ab. Draußen wird es heller. Die Kühle bleibt noch erhalten. Wahrscheinlich nicht mehr lange, aber egal. Wir nehmen mit, was immer auch geht. Die Katzen tauchen nach und nach wieder auf. Der Kater wischt mit seinem Bauch den Boden. Alter Schisser.

Ein oder zwei Fenster in der Nachbarschaft werden einen Spalt weit geöffnet. Alle anderen bleiben überall geschlossen, obwohl jemand zu Hause ist.

Verstehe ich nicht.

21.30 Uhr. Die Vögel fangen wieder an zu zwitschern.

Die Fenster aber - nein, da tut sich nichts.




Kommentare:

  1. Ja, ich verstehe ....... aber verstehen tu ich das auch nicht. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auf eine unverständliche Art verständlich. :-D

      Löschen
  2. Verstehe ich auch nicht. Vielleicht isses grad sooo gemütlich! *kicher
    Und - nicht nur Kater sind Schisser.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, jetzt ist Sommer. Man kann´s nicht leugnen... Frischluft tut da wirklich gut, aber wenn ein Unwetter naht, bin ich auch Schisser. Ist so, leider!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muß wohl jemand an seinem Namen arbeiten. :-D

      Löschen
    2. Da hast Du absolut Recht! Aber wir sind ja hier virtuell, da kann Jeder Alles sein ;-)!

      Löschen