Mittwoch, 16. April 2014

Amtsgeschäfte (aktualisiert)

Na, wer weiß es? Richtig! Wir saßen in unserem Büro und arbeiteten friedlich vor uns hin, als mich ein menschliches Rühren erfasste. Also sperrte ich, bevor ich meinen Arbeitsplatz verließ, den Zugang zu meinem PC, um unerlaubten Zugriffen entgegenzuwirken. Ein Unterlassen desselben kann schon höchst unangenehm werden. Sofern nämlich ein nicht gesperrter PC von einem zufällig in der Gegend befindlichen Rechnungsprüfer oder Datenschutzbeauftragten entdeckt wird, ist bei uns durchaus als Folge dessen mit einer offiziellen Abmahnung zu rechnen. Man hat da aus für mich nachvollziehbaren (ich habe die zugehörige Geschichte seinerzeit fast hautnah miterlebt) millionenschweren Gründen eine gewisse Sensibilität aufgebaut.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit, von einem echten Kollegen erwischt zu werden – ja, genau, Rechnungsprüfer und Datenschützer sind im engeren Sinne keine Kollegen, das waren sie höchstens mal, bevor sie die Seiten gewechselt haben – ungleich höher und hätte ebenfalls drakonische Strafen zur Folge. Klassischerweise kostet dies eine Runde dieser total überteuerten, mit Spielzeug gefüllten Plastikeier, welche wiederum in nicht übertrieben wohlschmeckende Schokolade gehüllt sind. Ich mag die nicht. Nicht die Eier und nicht ihre Inhalte. Also will ich sie auch nicht für andere bezahlen müssen.

Während ich - um mal wieder zum Kern der Sache zu kommen - gerade den Flur betrat, um den örtlichen Porzellanpalast aufzusuchen, traf ich auf Frl. Hasenclever.

„Herr Paterfelis, kommen Sie doch gleich mal mit. Dr. Strebsinger erwartet uns.“

„Ein paar Minuten wird er sich gedulden müssen, ich habe vorher noch ein anderes geschäftliches Anliegen.“

„Dann erledigen sie das Geschäft mal schnell, er ist gerade wieder etwas ungeduldig.“

Boaaah, nicht mal in Ruhe kacken nachdenken kann man hier.

Egal. Scheiß drauf.


PS: aktualisiert wegen anstehender Feiertage



Kommentare:

  1. Bald ist ein Kuchen fähähälig.... von dir, für dich. Weil: Die Gedanken sind zwar frei, aber Regel ist nunmal Regel! Mahlzeit.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, Du hast erfolgreich "nachgedacht" und wünsche Dir viel Spaß mit dem Osterhasen. Liebe Grüße an Dich und Deine zweitbeste Ehefrau!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Große Gedanken erfordern mitunter ihre Zeit.

      Schöne Feiertage auch an euch.

      Löschen