Samstag, 15. März 2014

Stöckchen gefangen

Die Laborfee hat wieder mit Holz um sich geworfen. Ich habe es gefangen. Ein Stöckchen…


Vegetarisch oder vegan leben: Wie lange würdest du durchhalten?

Ich muß nicht zu jeder Mahlzeit Fleisch haben. Gegen leckere fleischlose Gerichte habe ich nichts einzuwenden, allerdings gibt es in meinem Rezeptefundus nicht genügend abwechslungsreiche Auswahl, um auf eine entsprechende Ernährung umstellen zu können. Rein vegetarisch käme ich vielleicht zwei Wochen zurecht. Vegan hingegen wäre wohl nicht mehr als ein Wochenende drin – wenn überhaupt. Milch und Käse sind mir zu wichtig.



Gibt es eine Zahl, die in deinem Leben eine ganz besondere Bedeutung hat?

Ich spiele immer gerne mal wieder mit bestimmten Zahlen. Die 42 ist ein Klassiker, die 7 gehört einfach zum Chinabuffet. Insgesamt gesehen aber gibt es da nichts von besonderer persönlicher Bedeutung. Von daher ist hier auch keine Geschichte zu erzählen.



Hast du Pflanzen in deiner Wohnung stehen? Wie lange (über-)lebt die „dienstälteste“ Pflanze schon bei dir?

Einige wenige Pflanzen gibt es. Wegen der Katzenbande müssen wir hier schon sehr darauf achten, was uns an Grünzeug ins Haus kommt. Leider gibt es immer wieder mal wohlmeinende Zeitgenossen, welche uns Pflanzen zukommen lassen, die aber für unsere Katzen giftig wären. Und wir haben nicht so viele Stellen zur Verfügung, die zum Parken der Pflanzen wirklich katzensicher sind. Meine dienstälteste Pflanze ist ein Drachenbaum und wurde mir nach einem Umzug in eine neue Wohnung geschenkt. Das ist jetzt 18 Jahre her.


Lilly links, Drachenbaum rechts (in Auszügen)



Welches Lied geht dir im Augenblick am meisten auf den Wecker?

Ganz klar: „Girl on fire“ von Alicia Keys. Die kräftigen Töne des Refrains tun mir tatsächlich in den Ohren weh. Es gibt zahlreiche Lieder, welche einen entsprechenden Effekt haben. Hier tut sich insbesondere der Gesang von Whitney Housten hervor. Alicia Keys wird vom regionalen Radiosender aber seit Monaten, wenn nicht noch länger, wirklich täglich ein- oder zweimal gespielt. Und da dieser Sender im Büro immer dudelt, wenn Mandy anwesend ist, muß ich das auch regelmäßig anhören.




Selber kochen: nur das nötigste, um nicht zu verhungern, oder zur Kunst erhoben?

Aktuell befinde ich mich in einer Phase, in der ich nicht gerne mit einem gewissen Aufwand koche. Ich habe dazu einfach keine Lust mehr, wenn ich aus dem Büro nach Hause komme. Und auch an freien Tagen kann ich mich gerade kaum zu einer sinnvollen Tätigkeit aufraffen. Grundsätzlich aber koche ich gerne. Ein richtiger Koch würde das, was ich da treibe, wohl eher bloß als Zubereitung von Nahrung ansehen, und ich könnte da nicht widersprechen. Für den Eigenbedarf reicht es, aber mir fehlt die Geduld und Raffinesse zu mehr, obwohl ich mich da gerne weiterentwickeln würde.



Wo wir gerade dabei sind: Was hast du zuletzt auf dem Herd (oder im Backofen) gezaubert?

Das müsste ein Hackstrudel gewesen sein, wenn ich mich richtig erinnere. Ist schon wieder ein paar Tage her.





Und gibt es zu: Irgendwas ist beim Kochen auch schon mal richtig schief gegangen. Wie schlimm war es?

Fassen wir den Begriff des Kochens mal etwas weiter. In der Schule habe ich an der Arbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft teilgenommen. Die bestand bei uns im Wesentlichen aus Betätigungen in der Küche. Ich versuchte mich an einer Welfenspeise. Geschmacklich war sie sehr lecker, die Konsistenz aber war eher fest. So wirklich schiefgegangen ist danach nichts mehr, an das ich mich jetzt so spontan erinnern könnte. Abgesehen von einigen Dingen, in welcher die zweitbeste Ehefrau von allen und ich abweichende Meinungen davon hatten, wie viel Salz denn nun genug ist.



Hast du ein Kleidungsstück, was längst nicht mehr dazu taugt, daß du dich damit unter die Leute traust, das du aber nie-nie-nie-NIEMALS wegwerfen würdest?

Bis zur letzten Altkleidersammlung hätte ich von meinem Kermit-T-Shirt berichten können, welches  schon seit Jahren in meinem Kleiderschrank vergammelt. Ich hätte das Shirt auch noch angezogen, aber es scheint seit dem Kauf massivst eingelaufen zu sein. Mein Umfeld hätte wohl mit Befremden reagiert, wenn ich das Shirt getragen hätte. Jetzt bleibt nur noch meine 16 Jahre alte Levis 501. Als ich die zuletzt getragen habe, dürfte ich die Hälfte meines jetzigen Gewichtes gehabt haben. Geschätzt jedenfalls. Aber das ist eine andere Geschichte.



Was hilft dir abends im Bett gegen kalte Füße?

Gegen kalte Füße in meinem Bett war es immer als am effektivsten, wenn die zweitbeste Ehefrau von allen selbiges verlassen hat. Katzenfüße können auch kalt sein, aber die kommen nur selten unter meine Bettdecke.



Was hast du dir zuletzt auf DVD (oder Blue Ray) gekauft bzw. schenken lassen? Was war der Anlass dazu?

Die zuletzt wirklich gekaufte DVD – ich leihe ansonsten überwiegend – war die komplette Serie Firefly in einer Box. Anlass war, daß ich sie zu einem wirklichen Tiefstpreisangebot erstehen konnte. Ich beobachte die Preisentwicklungen bei solchen Boxen und schlage dann zum passenden Zeitpunkt zu.



Mit welcher Sorte würdest du versuchen, mir das Teetrinken schmackhaft zu machen?

Da bin ich etwas hin- und hergerissen. Auf jeden Fall wird es ein schwarzer Tee sein. Entweder Earl Grey oder ein Lady Grey. Wahrscheinlich aber ein Ostfriesentee, der 2 ½ Minuten gezogen hat. Diesen anschließend in eine Tasse gießen, in welcher sich ein großes Stück Kluntje-Kandis befindet. Das Ganze dann mit Milch, besser noch mit einem Schuß Sahne verfeinern. Diese darf dann aber nicht einfach so in die Tasse geschüttet und dann untergerührt werden. Man muß sie langsam und vorsichtig den inneren Rand runterlaufen lassen, damit sie sich unten sammelt. Auf keinen Fall umrühren! So trinkt man sich durch eine kräftige, dunkle Teeschicht, welche zum Ende hin immer süßer und sahniger wird. So mache ich mir den Tee aber nur zu besonderen Gelegenheiten.Bei meinem Teekonsum im Büro wäre die Menge des erforderlichen Kandis auf größere Zeiträume gerechnet etwas zuviel des Guten.



Wenn sich jemand dazu berufen fühlt, das Stöckchen aufnehmen zu wollen, so möge er dies tun. Aber nicht vergessen, uns hier darüber zu informieren.




1 Kommentar:

  1. Ein neues Stöckchen wartet auf Sie:
    http://ednong.de/blogs/index.php/cK8

    Viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen