Montag, 20. Januar 2014

Ruhe sanft



Sally - 20.11.1997 bis 20.01.2014




Kommentare:

  1. Einfach nur ein "FühlDichgedrückt" dalass...

    AntwortenLöschen
  2. Ach du Lieber, ich weiß, dass Dich jetzt nichts trösten kann. Es tut mir unsagbar leid für Dich. Das Einzige, was mir dazu noch einfällt ist, dass sie bei Dir das beste Katzenleben hatte, das sich eine Katze nur wünschen kann. Alles Liebe ST.

    AntwortenLöschen
  3. diesen Kummer kenne ich leider auch, lieber Paterfelis... Und auch wenn ich Dich nicht wirklich werde trösten können, will ich wenigstens versuchen, Deinen Schmerz mit diesen Zeilen von Margaret Trowton einkleines Bißchen zu lindern:
    Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles was sie haben, denen zu hinterlassen die sie lieben.
    Ich würde auch solch`ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte.
    Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß, die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme, den Platz den ich in jemandes Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im liebenden Arm.
    Wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht:"Nie wieder werde ich ein Tier haben, der Verlust tut viel zu weh."
    Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus und gib ihr meinen Platz. Das ist mein Erbe.
    Die Liebe, die ich zurück lasse ist alles, was ich geben kann.
    Liebe Grüße von Felina, die Dioch auch ganz fest in den Arm nimmt..

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir wirklich sehr leid, aber ich bin überzeugt, dass es auch
    einen Katzenhimmel gibt.
    LG

    AntwortenLöschen