Montag, 2. Dezember 2013

Und sie ist es doch

Wie gewöhnlich wenn ich nicht alleine bin, dudelte das Radio im Büro vor sich hin. Der eingestellte Sender gehört nicht unbedingt zu meinen Favoriten, ist aber, wenn der morgendliche, unerträgliche Extrem-Gute-Laune-Moderator gegen den normalen Gute-Laune-Moderator ausgetauscht wurde, gerade so im Rahmen des Akzeptablen. Eben typisch Privatsender. Ich bevorzuge ja eher die öffentlich-rechtlichen Sender mit einem Musikprogramm für meine Altersgruppe und seriöser Berichterstattung.

Pünktlich um 9.45 Uhr kommt immer eine Radio-Sitcom, die ich doch ganz gerne höre. Wenn ich sie denn mal hören kann. Da ich meistens das Bürofenster unter Protest meiner ewig frierenden Kolleginnen einen Spalt weit geöffnet habe, tönen natürlich auch die Geräusche der unmittelbar benachbarten Hauptstraße sowie der Zufahrt zum Neustädter Hauptbahnhof zu uns rein.

Alle Welt redet davon, daß die Deutsche Bahn unpünktlich sei. Meine Erfahrung ist da anders. Denn jeden Tag kommt ausgesprochen pünktlich um 9.46 Uhr ein sehr langer Schwerlastgüterzug vorbei. Dann ist nix mehr mit Radio hören. Und bis ich aufgesprungen bin und das Fenster geschlossen habe, ist die Sendung meistens schon vorbei.

Und sollte ich es tatsächlich mal rechtzeitig geschafft haben, klingelt unter Garantie ein Telefon.

Irgendetwas ist halt immer.

Aber dieser Zug ist pünktlich!


Kommentare:

  1. Was, Ihr dürft im Büro Radio hören? Dafür würd ich glatt auf meine Kerzen verzichten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dürfen wir, da wir keinen unmittelbaren Kundenkontakt haben. Als öffentlich Bediensteter hat man ja geradezu die Pflicht, sich mittels der Nachrichten regelmäßig auf Höhe des Tagesgeschehens zu halten.

      Das Radio läuft aber nur, wenn Mandy anwesend ist. Es gibt ja Leute, die können absolute Ruhe tatsächlich nicht ertragen. Ansonsten bleibt es ausgeschaltet, ich kann auf das Gedudel gerne verzichten.

      Zu Hause läuft es auch nur früh am Morgen oder sehr spät am Tag, wenn ich bewusst hinhöre.

      Löschen