Dienstag, 3. Dezember 2013

Ein neuer Freund

Ich werkelte schon seit Stunden vor mich hin und genoss die noch anhaltende Ruhe, als Rebecca schließlich auch aufkreuzte. Sie setzte sich, schmiss den PC an und begann, ihren Schreibtisch für den Tag einzurichten.

„Du, Paterfelis?“

„Hmmm“ brummte ich sie an.

„Ich soll dir ganz liebe Grüße und einen tiefen Dank von Henning ausrichten.“

Wie wir uns erinnern, hatte Rebecca sich vor einiger Zeit verlobt. Mit eben diesem Henning. Mit diesem Henning, den ich nicht kannte, noch nicht mal wusste, wie er aussieht und mit dem ich auch sonst noch nie irgendetwas zu tun gehabt habe. So würde es wohl auch bleiben.

„Aha. Was habe ich getan, um zu dieser Ehre zu gelangen?“

„Er ist dir aufrichtig dafür dankbar, daß du es bist, der mein ganzes Gerede von der Hochzeit abbekommt und daß deswegen nur noch so wenig für ihn übrig bleibt. Ist das nicht toll?“

Ja, wirklich ganz toll…



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Erzähl das bloß nicht weiter, ich muß an mein Image denken.

      Löschen
  2. klingt nach dem Beginn einer wunderbaren Männerfreundschaft ;-)

    AntwortenLöschen