Donnerstag, 31. Oktober 2013

Fehler im System

Die neue Version des MIST läuft und läuft nicht. Zahlreiche alte maschinelle Vorbelegungen von Eingabefeldern sind noch nicht wiederhergestellt. Die Handhabung ist umständlicher geworden. Wenn es früher gereicht hat, zum Aufbau einer zu verarbeitenden Informationen ein- oder zweimal irgendwo etwas anklicken zu müssen, sind zwischenzeitlich vier oder fünf Klicks erforderlich.

Auf der Schulung ist uns gesagt worden, daß jetzt insgesamt weniger Klicks benötigt werden, aber die Aussage konnte nur von einem Theoretiker kommen, der schon seit Jahren aus dem Praxisbetrieb raus ist.

Nun erhielten wir eine große Programmaktualisierung, mit der zahlreiche bekannte Fehler bereinigt werden sollten. Im Ergebnis war das auch soweit zutreffend, jedoch wurden in nicht unerheblichem Ausmaß bereits funktionierende Anwendungen zerschossen. Aufgrund der Bereinigungsarbeiten lief das MIST an mehreren Tagen hintereinander erst Stunden nach Dienstbeginn.

Es gibt immer wieder Momente, in denen ich mich frage, ob ich mir so langsam Sorgen um das Programm machen sollte. Ein solcher Moment liegt zum Beispiel vor, wenn ich solch eine Meldung angezeigt bekomme:

„Die Vorgaben können aufgrund eines Programmfehlers nicht ausgeführt werden. Die Anzeige des Programmfehlers ist aufgrund einer Programmfehlverarbeitung zur Zeit nicht möglich.“

Ich bin ja nur technischer Laie, aber hoffentlich kein DAU. Beruhigend wirkt das jedenfalls nicht auf mich.


Kommentare:

  1. Herr Pater, kennst du denn nicht die Philosophie der Hersteller solcher Programme "Das Programm reift beim Kunden"? Wem sich diese Einsicht mal erschlossen hat, den wundert nichts mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf läuft es wohl raus, auch wenn die tatsächlichen Hintergründe vielfältiger und aus meiner Sicht peinlicher sind, als ich sie hier darstellen darf.

      Löschen