Donnerstag, 5. September 2013

Unter Tage - jetzt erst recht

Es gab eine Flut von Neuanträgen im LASA. Aber mal wieder keine Aktendeckel. Unseren investigativen Bemühungen hinsichtlich deren Verbleibs führten uns zu der Erkenntnis, daß auch in der Hauptverwaltung in Bad Husten eine Mangelsituation eingetreten war. Aufgrund des Umzugs unseres Archives war man nicht dazu gekommen, alte Akten zu digitalisieren und verfügte damit auch nicht mehr über einen wiederzuverwendenden Vorrat freigewordener Aktendeckel. Und neue standen noch nicht zur Verfügung, weil diese Beschaffungsmaßnahme erst europaweit ausgeschrieben werden musste.

Ich enthalte mich dazu jeglichen Kommentares. Nicht so der Ökoklaus. Er kam polternd in unser Büro und ließ sich über diesen „Scheiß“ aus, der da passiert sei.

„Strich!“ Die Strichbeauftragte hatte wieder gnadenlos zugeschlagen. Doch unser Ökoklaus versuchte, sich aus der Schlinge zu ziehen.

„He, ich habe mal ein paar Jahre in Dortmund gewohnt. Damit bin ich doch auch Ruhrgebietler und darf keine Strafstriche bekommen.“

Oha, ein Fall für den Unparteiischen.

„Bist du da geboren?“

„Nö.“

„Pech für dich. Mandy, bitte einen Doppelstrich wegen Meckerns.“

Lernen sie es denn nie?

Mutter, hol mich vonne Zeche, ich kann datt ganze Schwatte nich mea sehn.






1 Kommentar:

  1. Nun mach mich mal nicht datt Hemd an flattern...
    In Relijon habbisch immer gut.
    Und ich bin morgen widder nüchtern, abba datt Husten kann man sich nicht SOOO schön süffeln.
    Enttäuschungen erleepse immer.
    Also Ährlich

    AntwortenLöschen