Mittwoch, 7. August 2013

Von Darmstadt nach Lochhausen

Von Seniorkatze Sally gibt es keine wesentlichen Neuigkeiten. Sie ernährt sich fast ausschließlich von ihrem Spezial"kakao", ist nörgelig durch und durch, nimmt aber weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Familienleben teilt. Hin und wieder gibt es auch noch einen kleinen Schlagabtausch mit Lilly, den sie nicht unbedingt verliert.

Früher war Sally die Schmusekatze in Person. Ich konnte mich hinlegen oder zumindest in bequemer Lage auf dem Sofa herumlümmeln wie ich wollte, Augenblicke später war Sally auch da und legte sich auf eines meiner Beine. Eine zufällige Berührung hat gereicht, und sie schmiss sich auf den Rücken und wollte gekrabbelt werden. Bevorzugt natürlich den Bauch, was sie fast ewig durchhalten konnte. Hört sich erst mal ganz niedlich an, aber irgendwann wird das auch mal nervig.

Jetzt, im fortgeschrittenen Alter, muss man Sally schon zu ihrem Glück nötigen, indem man sie zu sich holt oder auf den Arm nimmt und dann einfach anfängt, ihr Streicheleinheiten zu geben. Meistens nimmt sie diese auch ganz willig an.

Als ich Sally zuletzt auf dem Arm hatte, drehte ich sie auch in Rückenlage und bearbeitete ihren Bauch. Es gefiel ihr und sie begann, diese seltsamen Krächz- und Knarzlaute von sich zu geben, welche bei ihr das ansonsten katzentypische Brummen ersetzen. So schlief sie dann nach einiger Zeit auf meinem Arm ein. Also im Sinne von Schlafen, nicht Entschlafen. Leichte Schnarchgeräusche unterstrichen dies.

Nach ein paar Minuten hörte ich ein leises Pfft. Pfffft. Und schon schwebte ich in einer unerwünschten olfaktorischen Herausforderung, welche an Pest, Hölle und Verdammnis erinnerte. Wer jemals einen Katzenfurz gerochen hat wird wissen, welche Höllenqualen ich erleiden musste.

Ich weiß ja, daß Katzen nicht grinsen können. Die Gesichtsmuskeln lassen so etwas nicht zu. Außerdem verstehen diese Tiere das Konzept Humor nicht. Aber ich schwöre euch: Auf Sallys Gesicht konnte ich ein sattes, zufriedenes Lächeln sehen.

Und ich fühlte mich auf einmal so leicht und schwebend. Wo kamen eigentlich plötzlich die ganzen bunten Farben und das Licht her?


Es muß dir nicht peinlich sein.



1 Kommentar:

  1. Das sind "Wohlfühlpüpse". Macht Möhrchen auch, besonders beim Streicheln vorm Fernseher am Abend. Ich leide mit Dir.

    AntwortenLöschen