Donnerstag, 2. Mai 2013

Normaler Müll

Die zweitbeste Ehefrau von allen war in der Küche verschwunden, während ich irgendwo im Wohnzimmer was zu tun hatte. Plötzlich hörte ich eine mir wohlbekannte Stimme, welche aus den nur geringen Tiefen unserer Küche zu mir schallte.

„Haben wir eigentlich keinen normalen Müll mehr?“

Hm, Problem. Ich interpretierte die Frage derart - und fand das Ergebnis auch als sehr angenehm - daß meine Angetraute augen ohrenscheinlich bemüht war, angefallenen Müll in ein dafür passendes Behältnis zu geben. Das ist jetzt nicht so übertrieben selbstverständlich für sie als praktizierende Chaostheoretikerin, die gerne dazu neigt, anfallenden Müll auch mal unbeachtet zu lassen, bis ich mich schließlich erbarme, diesen angemessen zu entsorgen. Und bei der Gelegenheit des Rest des hinterlassenen Chaos auch zu beseitigen. Nun also hatte sie vor, dieses selbst in Angriff zu nehmen. Sehr löblich. Aber es führte zu dem angesprochenen Problem.

Denn was ist normaler Müll?

Damals, als ich noch jung war, gab es für den Durchschnittshaushalt nur normalen Müll, gelegentlich kam Sondermüll, Sperrmüll oder Bauschutt hinzu, was aber eher die Ausnahme war. Insbesondere der Bauschutt. Der normale Müll wurde in Mülltonnen gelagert, die damals noch aus Stahl gefertigt wurden und nur – wenn überhaupt – halb so groß waren wie die heute gebräuchlichen. Dieser Müll bestand aus einer bunten Mischung von allem, was der Durchschnittshaushalt so hergab. Ausnahmen waren nur die bereits erwähnten drei besonderen Variationen. Wir seinerzeit noch vermeintlich wenig umweltbewussten Menschen sind aber tatsächlich in einem Dreipersonenhaushalt mit so einer vergleichsweisen winzigen Tonne ausgekommen, was sich der moderne, überaus umweltbewusste Mensch im Zeitalter der Mülltrennung, bei der jede einzelne in Frage kommende Mülltonne schon deutlich größer ist als unsere von früher, kaum mehr vorzustellen vermag. An uns Menschen der Jetztzeit kann es eigentlich nicht liegen, daß die Müllmassen derart zugenommen haben. Ich bekomme den Müll aufgedrängt. Ist einfach so. Verpackungen im Laden zu lassen ändert ja auch nichts daran, der Müll ist trotzdem da. Zwar nicht bei mir, aber grundsätzlich  ist er eben doch entstanden.

Was aber ist denn jetzt normaler Müll?

In der guten alten Zeit hatte also jeder Haushalt eine Mülltonne. Der Müll wurde innerhalb der Wohnung in geeigneter Weise gesammelt und zwischendurch immer wieder in diese Mülltonne umgefüllt, welche oft in einsamen Kellergängen bis zur Leerung durch die Müllabfuhr abgestellt war. Dazu hat man den bereits besagten Sondermüll und Sperrmüll zwischengelagert, vielleicht auch noch Altkleider. Bauschutt war eine Sache für sich. Heute hingegen ist zumindest in unserer Gegend folgender Platz getrennt für Müll zu reservieren:

Papiermüll
Biomüll
Plastikmüll (gelber Sack / gelbe Tonne)
Elektrokleinteileschrott
Elektrogroßteileschrott
Einwegpfandflaschen
Restmüll
Sondermüll
Sperrmüll
Altkleider
Glas (farblich sortiert)
größere Metallteile

Viele dieser Müllsorten werden nicht mehr abgeholt, sondern müssen vom Bürger selbst zur Deponie oder einer Annahmestelle gebracht werden. Dies ist nicht immer leicht, ohne Auto in vielen Fällen unmöglich.

Ich ließ diese Liste schließlich gedanklich vor meinem inneren Auge vorbeigleiten, wägte die Alternativen sorgfältig ab, nutzte ein Ausschlußverfahren, machte einen Gegenprobe und entschied mich, daß meine Angetraute wohl den Müll für unsere gelbe Tonne meinte.

„Nein, die Tüte ist voll, ich habe noch keine neue bereitgestellt.“

Normaler Müll? Was für eine anachronistische aber niedliche Vorstellung.


Kommentare:

  1. Boah, das ist in der Tat schwer. Bei uns gibt es
    gottseidank nur drei Dinge. Den gelben Sack, den normalen Hausmüll (Tonne) und die Papiertonne.
    Das ist noch einigermaßen übersichtlich, oder?
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ihr dürft Glas, Batterien, Elektroschrott und Sperrmüll in euren normalen Hausmüll stopfen?!?! o.O
    Wenn dem tatsächlich so ist: braucht ihr noch Nachbarn? Wir sind auch nicht laut... ;-)

    AntwortenLöschen