Mittwoch, 27. März 2013

Süß - oder auch nicht

Auf unserer Etage im LASA gab es wieder einige Umzüge. Eine ältere Kollegin im Büro gegenüber, zu der Mandy und ich in regelmäßigem dienstlichen Kontakt standen, war ebenfalls davon betroffen. Sie hat es in unser hier im Blog schon erwähntes büroeigenes Indien, also auf die andere Seite des Ganges in die Nachbarschaft vom Ökoklaus verschlagen. Wir fanden das schon schade, denn die Zusammenarbeit zwischen uns verlief ganz gut, und auch persönlich harmonierten wir.

Der Umzug fand bereits vor einigen Tagen statt, aber zum Abschied wollte unsere Kollegin uns sowie den nachgerückten neuen Büronachbarn einen Ausstand hinterlassen und brachte ihren insbesondere bei Mandy ausnehmend beliebten Fleckenkuchen mit. Und da ich allseits bekanntermaßen nicht so übertrieben auf Süßkram jeglicher Art stehe, bekam ich eine Tüte Chips.

Nett, fand ich echt gut.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen